DJK SPARTA Münster e.V.

Klicken für SPARTA

SPARTA Münster nimmt in diesem Jahr an der Aktion Sparda-Leuchtfeuer der Sparda Bank Münster teil.

http://www.sparda-leuchtfeuer.de/profile/djk-sparta-m%C3%BCnster-e-v/

 

Bitte unterstützt unseren VEREIN:

1. Abstimmen (jeder kann täglich eine Stimme abgeben vom 10.5. bis 6.Juni)

2. Weitersagen (erzählt Eurem Team, eurer Eltern, Geschwistern, Freunden davon)

3. Teilen über Whattsapp, facebook, etc.

 

Für die Seite bei der Sparda-Bank brauchen wir noch Fotos! wer ein cooles SPARTA-Foto hat, kann dies an geschaeftsfuehrer(at)sparta-muenster.de schicken.

Es geht um viel Geld, also mach mit!

Abschlussbericht der Saison 2015/16: Wir beenden die Saison mit einem glanzlosen Sieg auf einem Aufstiegsplatz

Den letzten Spieltag durften wir Zuhause bestreiten. Als Gegner kamen die Jungs der DJK Hiltrup 2, jedoch in sehr dezimierter Menge an Spielermaterial. Die Marschroute für das Spiel war allerdings auch schon vorher klar: Wir gewinnen, hoffen auf eine Niederlage von Kattenvenne in Ladbergen und können mit etwas Glück noch Dritter werden, also tabellarisch einen Platz hochrutschen.

Das Treffen zum Spiel wurde ungewohnter weise etwas vorverlegt, um noch eine kleine Krafteinheit im Sinne des Aufbaus für die Saisonabschlussfeier einbauen zu können.

Das Spiel an sich gestaltete nicht so einseitig, wie wir es gerne gehabt hätten. Vor allem in den ersten 10 Minuten des Spiels war der dünn besetzte Hiltruper Kader, vom Ergebnis her, ebenbürtig. Erst Richtung Halbzeit konnten wir uns mit fünf Toren auf ein 13:8 absetzen. Die Kabinenansprache war eindeutig: Zu viele technische Fehler, zu abschlussschwach, also: all dies in der zweiten Halbzeit lassen und endlich mal Handball spielen (schließlich war die Tribüne voller Spaß- und Sportinterressierter).

Auch in der zweiten Halbzeit merkte man leider deutlich, dass wir mit dem Kopf wohl eher schon bei der anschließenden "dritten Halbzeit" waren, als beim Spiel. Kurz um, wir haben unseren Vorsprung noch etwas ausgebaut, aber mit Ruhm bekleckert haben wir uns nicht. Am Ende siegen wir, trotz allem verdient, mit 27:19.

Hätten wir die Leistung die gesamte Saison über gezeigt, wie es in einigen der Rückrundenspielen häufiger der Fall war, wären wir vielleicht nicht aufgestiegen...

JA, wir sind AUFSTEIGER... Als Viertplatzierter (Kattenvenne hatte Ladbergen geschlagen)...

Der Eine oder die Andere wird vielleicht schon mitbekommen haben, dass es zur kommenden Saison eine Umstrukturierung innerhalb der Ligen auf Kreis- und Bezirksebene gibt, wodurch es ab der nächsten Saison eine eigene Bezirksliga des Kreises Münster, die sog. Bezirksliga Münster, geben wird.

Viel zu lange gab es ein Hick-Hack darum, Wievielter man denn werden müsse, um einen Platz in der Liga zu ergattern. Die Gedankenspiele gingen dabei von "Nur der Meister" bis hin zu "Sogar die Plätze 7 und 8 könnten direkt hineinkommen". Und tatsächlich können viele Mannschaften nächstes Jahr eine Klasse höher spielen. Die Plätze 1 bis 6, somit auch wir als Tabellenvierter, qualifizieren sich direkt, die Plätze 7 und 8 der Kreisliga spielen Entscheidungsspiele gegen 2 Bezirksligisten.

Das war allerdings noch nicht alles:

Durch unseren direkten Aufstieg, spielt unsere 2. Herren (genau, das sind die, die Meister in der 1. Kreisklasse geworden sind) nächstes Jahr sicher in der Kreisliga. Glückwunsch an die Seegers!!!

Zusätzlich hat unsere 2. Damen, als Tabellensechster von 7 Teams, per Relegation gegen einen Bezirksligisten ebenfalls die Möglichkeit, sich im nächsten Jahr "Bezirksligist" nennen zu dürfen. Viel Glück, wir drücken alle Daumen!!!

Ganz nebenbei hat übrigens unsere 1. Damen den direkten Klassenerhalt in der Landesliga geschafft und bleiben das spielklassenhöchste Team von SPARTA. Ihr seid super!!!

Und um all diese ganzen Dinge erst mal richtig verarbeiten zu können, musste der Samstagabend nach unserem "grandiosen Sieg" natürlich gebührend gefeiert werden. Bei Fassbier und Grillwurst diskutierten und philosophierten ca. 80 Spartaner und Freunde über die Saison und wichtige Grundsatzthemen des sportlichen Handballerlebens.

Auf jeden Fall haben wir die dritte Halbzeit mit allen Beteiligten gewonnen :)

In diesem Sinne: Auf eine kurze handballfreie Zeit und eine tolle und verletzungsfreie Vorbereitung für alle Teams!

WIR SIND SPARTA !!!

Eure Erste

Letzte Auswärtsniederlage der 1. Herren 36:26 (17:14)

Machen wir es kurz und schmerzlos:

Unser letztes Auswärtsspiel gegen Kattenvenne 1 war nicht schön. Und das lag nicht an der Fanleistung von Kattenvenne, die bei ihrem letzten Heimspiel ein Großaufgebot von Fans hatten.

Nach einem verspäteten Start des Spiels wegen Problemen mit der örtlichen Bausubstanz ging es mit 1:3 gut für uns los, brachen aber schnell ein. Kattenvenne konnte mit 6 Toren davon ziehen. Bis zur Halbzeit konnten wir bis auf ein 17:14 heranziehen. (Zwischenzeitlich sogar nur 2 Tore.)

Für die 2. Hälfte fehlten uns vorne jedoch die Ideen, wie wir an der Abwehr vorbei kommen sollten und es kam nur wenig Druck von uns. Dabei verschenkten wir verdammt viele Bälle an den Gegner, weil wir unsichere Torwürfe und Pässe warfen.

Da Kattenvenne in unserer Abwehr durch Einläufer und Kreuzen leicht an uns vorbei kam, waren wir deshalb in der zweiten Hälfte bis zum Ende hin chancenlos.

Am Samstag müssen wir deshalb noch einen guten Saisonabschluss gegen Hiltrup zeigen. Im Anschluss gibt es wie gewohnt Würstchen vom Grill und kühle Erfrischungsgetränke.

Es spielten:

Schinken im Tor, Andre, DomTom, Doro, Silas, Tobi, Leon, Becki, Flemming, Costa, Joni, Priemel, Rosi mit Peter Onnebrink und Philipp Weilguni als Coach.

Saisonabschluss ist nächsten Samstag, den 23.04., in der Sentruper Höhe gegen die Zweite von Hiltrup. Um 17:30 beginnt die Siegerehrung unserer Mannschaften.

 

Ruhiges Spiel gegen TV Kattenvenne II 38:29 (16:11)

Das Rückspiel gegen Kattenvenne II in der HBS ging für uns gut los. Das erste Tor der Gegner fiel erst in der 7. Minute beim Stand von 4:1. Dies lag auch an Schinken, der im Spielverlauf viele Tore der gegnerischen Außen hielt.

Wir dominierten von Beginn an das Spiel, hatten aber einen kurzen Hänger in der 1. Halbzeit als Kattenvenne von 10:4 auf 10:8 ran kam. Zur Halbzeit hieß es schon wieder 16:11 für uns.

Für die 2. Halbzeit änderten wir unsere Taktik in schnelles Spiel nach vorne und wenn das fehl schlug, konnten wir uns vorne ruhig aufbauen. Durch Stoßen und Pässe von links nach rechts ergaben sich automatisch Möglichkeiten. Hierdurch kam auch Tobi am Kreis häufiger als gewöhnlich zum Einsatz.

Das Spiel endete schließlich mit einem ungefährdeten 38:29. Durch unsere schwache Abwehr kassierten wir mal wieder viele Gegentore.

Es spielten:

Schinken im Tor, Hoerschi, Luke, Doro, Silas, Tobi, Leon, Becki, Flemming, Max, Flo, DomTom mit Peter Onnebrink als Coach.

Nächstes Spiel: Samstag, 16.04. 18 Uhr gegen TV Kattenvenne I in der Sporthalle am Ölberg, Auf dem Kämpen 2.

Saisonabschluss ist übernächsten Samstag, den 23.04., in der Sentruper Höhe gegen die Zweite von Hiltrup.



druckerei_burlage.jpg
arag_banner.jpg