Close

2. Herren: Reckenfeld / Greven

SPARTA Münster

Das Spiel gegen HF Reckenfeld/Greven begann am 11.09. um 15:30 Uhr wenig überraschend mit dem Anpfiff.

Aufgrund einer konzentrierten Anfangsphase im Angriff und einer Abwehrarbeit, die zuverlässiger ablieferte als Jumbo Schreiner am Hotdogstand, konnten wir uns innerhalb der ersten fünf Spielminuten mit 4:1 absetzen. Jesus hätte gesagt: „Du bist die Abwehr von SPARTA 2 und auf diesem Felsen möchte ich meine Abwehr bauen.“ Unser starker Spielmacher Paul hat im Angriff mehr gefährliche Situationen eingeleitet als ein Azubi beim örtlichen Elektriker. Zwischenzeitlich haben wir im Angriff sogar mehr Spielfreude versprüht als eine Erstsemestlerin nach der 4. Runde Bierpong. Nur die Tore haben gefehlt, sodass wir uns leider in den Minuten bis zur Pause mehr dumme Aktionen leisteten als Armin Laschet in den letzten Wochen des Wahlkampfes. Somit gingen wir mit einem 13:13 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Schlagabtausch mit leichtem Vorteil für die Gäste, bei dem sich die Grevener aber nie so richtig absetzen konnten. Mehr als einen Drei-Tore-Vorsprung konnten sie sich nie erspielen. Trotzdem liefen wir die ganze Zeit einem Rückstand hinterher und schafften es letztendlich nie, die Grevener noch einzuholen. Am Ende steht eine 25:27-Niederlage, die durch konsequentere Abschlüsse und eine bessere Verwertung der 7m-Strafwürfe (1/3) sicher vermeidbar gewesen wäre. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter