Close

1. Herren: Starker Kampfgeist, aber schwache Endphase

SPARTA Münster

Am 10.12 ging es zum Auswärtsspiel nach Telgte. Die derzeitige Tabellensituation und der durch Krankheit und Ausfall geschwächte 7-Mann(Stamm-)Kader unserer Mannschaft, sprachen klar gegen uns. Da Telgte sich gegen eine Verlegung aussprach, fuhren wir dennoch voller Motivation zum Gegner, um alles zu geben.

Die erste Halbzeit war dennoch von einem knappen Schlagaustausch geprägt, sodass sich keiner der beiden Mannschaften in den ersten 30 Minuten deutlich absetzen konnte. Durch starke Abwehrarbeit liessen wir allerding nur 13 Gegentore in der ersten Hälfte zu. Konnten allerdings auch dank unseren sicheren 7m-Schützen Alexander Barth (5(2) Tore in der 1. Halbzeit) mit einem Tor mehr in die Pause gehen.

In der darauffolgenden Halbzeit ging das Spiel ähnlich spannend auf Augenhöhe weiter bis zu den letzten 15 Minuten des Spieles. Durch zwei ärgerliche 2-Minuten-Strafen unsererseits gelang es Telgte nachzulegen und nutzte die Überzahl gekonnt aus, sodass sie sich bis Ende der Zeitstrafen einen leichten Torvorsprung erarbeiten konnten. Trotz Timeout und Bemühung konnte an dieses Polster nicht mehr angeknüpft werden. Zum Ende lies dann leider die Konzentration nach und durch leichtfältige Ballverluste und überstürzte Abschlüsse konnte sich Telgte dann in den letzten fünf Spielminuten absetzen, was in einer 33:26 Niederlage mündete.

Trotz Personalmangel wurde Telgte lange Paroli geboten und hat gezeigt, dass theoretisch auch auswärts gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenplätze Punkte zu holen sind. Leider sieht das Endergebnis durch die letzten fünf Minuten deutlicher aus, als es letzendlich war.

Nun heißt es allerdings Mund abwischen und noch einmal alles geben, um folgenden Donnerstag gegen SG Sendenhorst das Jahr 2022 mit zwei gewonnen Punkten zu beenden!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter