Close

SPARTA Münster 2 -HSG Gremmendorf/Angelmodde 18.1.20 14:00 Uhr

SPARTA Münster

Zu ungewohnter Uhrzeit hatten wir Samstag Nachmittag die Mädels der HSG Gremmendorf/Angelmodde in der HBS zu Gast. Durch die knappe Niederlage im Hinspiel war uns klar: heute müssen wir als Sieger vom Feld gehen. Also fokussiert ins Spiel gehen, Trainiertes anwenden und zeigen, was wir können. So ganz wollte es uns aber nicht gelingen. Im ersten Viertel sorgten technische Fehler und fehlende Absprachen in der Abwehr dafür, dass wir über eine Drei-Tore-Führung (8:5) nicht hinaus kamen. Die Auszeit brachte durch klare Ansagen der Coaches Besserung mit sich. Die Abwehr stand sicherer, der eine oder andere Ball konnte den Gremmendorferinnen abgenommen werden und durch Tempospiel, ausreichend Druck auf die gegnerische Abwehr und dem Blick für die Lücken zu unseren Gunsten verwandelt werden. Zum Ende der ersten Halbzeit konnten wir auch Dank einer guten Rückendeckung zwischen den Pfosten unsere Führung auf 15:8 ausbauen. Weil wir uns es wohl selbst nicht zu leicht machen wollten, ließen wir die Gegner in der zweiten Halbzeit wieder bis auf 4 Tore zum 18:14 in der 39. Minute rankommen. Dafür sorgten eine ausbaufähige Trefferquote vorne und zu wenig Kommunikation hinten. Uns fehlte die Konzentration. Im letzten Viertel des Spiels zeigten wir aber noch einmal, dass wir nicht zum Verlieren auf der Platte stehen. Wir verwandelten mehr, erkannten die Lücken und spielten genauere Pässe. Somit konnten wir uns letztendlich mit 29:22 gegen die Mädels aus Gremmendorf durchsetzen. Auch wenn das Spiel sicherlich nicht zu unseren Bestleistungen gehört, nehmen wir zwei wichtige Punkte mit und führen damit unsere Siegesserie fort. Diese Motivation nehmen wir für das Spiel gegen BSV Roxel 2 nächste Woche mit. 

Jule G. (7), Lili (4), Paula (3), Julia (3), Christin (3), Kaddi (2), Caro (2), Jule A. (2), Chrissi (1), Lina (1), Arlette (1)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter