Close

Herren 1: Auswärtssieg trotz Torflaute und dauerhafter Unterzahl

Neuigkeiten
An diesem Samstag mussten wir zum Auswärtsspiel nach Sendenhorst. Nach der leider deutlichen Niederlage gegen Havixbeck wollten wir gegen die SG wieder 2 Punkte einsammeln, um den Abstand zur Spitzengruppe nicht größer werden lassen. Dementsprechend motiviert starteten wir auch ins Spiel und konnten uns durch konsequente Abwehrarbeit und einfache Tore aus der 1. und 2.Welle früh mit 7:1 absetzen. Bis zum Spielstand von 10:3 dominierten wir das Spiel quasi nach Belieben und nur unserer ausbaufähigen Chancenwertung war es geschuldet, dass wir uns nicht weiter absetzen konnten. Die Gastgeber agierten daraufhin im Angriff mit dem siebten Feldspieler. Nachdem wir im Hinspiel diese taktische Maßnahme der Sendenhorster noch gut verteidigt hatten, kamen wir diesmal überhaupt nicht mit den physischen starken Kreisläufern der SG zurecht, sodass unser Vorsprung bis zur Halbzeit auf ein Tor schmolz (10:9).  Auch der Start in die zweite Hälfte misslang. Hinten fanden wir weiter keinen Zugriff und im Positionsangriff fanden wir keine Lösungen. Die Gastgeber konnten sich bis zur 38. Minute auf drei Tore absetzen ehe Michel Flockert unsere Torflaute mit einem schönen Unterarmwurf beendete. In der Folge verlief die Partie äußerst ausgeglichen. Erst durch eine zwei Minuten Strafe strafe gegen Sendenhorst konnten wir wieder die Führung übernehmen. In dieser Phase erzielte auch unser Torhüter Fred Brügemann seinen ersten von drei Treffern ins Leere Tor. Da unsere Abwehr nun deutlich besser agierte und die SG eine weitere zwei Minuten Strafe kassierte, konnten wir uns bis drei Minuten vor Schluss  entscheidend auf vier Tore absetzen (21:25). Dank einer sehr starken Anfangsphase und einer besseren Performance in der Crunchtime entschieden wir damit ein ausgeglichenes Spiel im Endeffekt verdient mit 26:23 für uns.
Am Samstag spielen wir dann wieder Zuhause und freuen uns euch beim Derby gegen Hiltrup begrüßen zu dürfen! Anwurf ist Samstag, 14. März um 18:15 Uhr in der HBS!
Es spielten: Brüggemann (3), Dewies – Flockert (7/5), Junker (6), Haverkamp (3), Berkenheide (2), F. Grütters, Kipp, Barth, Onnebrink, Hinteresch (je 1), K. Grütters
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter