Close

Bericht Wettringen

Neuigkeiten

Holprig starteten wir ins Spiel. Durch zu wenig Durchschlagskraft im Angriff und viele Gegenstoßtore der Gegner zog Wettringen mit 7:1 und 10:2 in der ersten Viertelstunde davon. Die wenigen Torchancen, die wir hatten, nutzten wir nicht. Auch in unserer Abwehr mussten wir uns zunächst finden. Hinzu kamen die sehr passgenauen Würfe der Torhüterin zu den Gegenstoßläuferinnen, sodass wir immer ein – zwei Schritte zu spät waren. 

Durch die Umstellung unsererseits auf zwei Kreisläufer im Angriff boten sich uns deutlich mehr Möglichkeiten und Torchancen und wir kamen auf 15:9 heran. Trotz zwischenzeitlich sehr hohem Rückstand ließen wir den Kopf nie hängen und wir kämpften uns ins Spiel zurück. Es boten sich dabei auch sehr schöne Szenen und phasenweise haben wir gut gespielt, was Hoffnung auf die zweite Halbzeit machte. 

Mit einem sechs Tore Rückstand (19:13) gingen wir in die Halbzeitpause.

Der Start in der zweiten Halbzeit klappte deutlich besser als in der ersten. Im Angriff erkämpften wir uns einige 7m, die Hannah souverän verwandelte. Dennoch kamen wir nie mehr als vier Tore an Wettringen heran. Die Gegenstoßtore wurden zum Ende hin weniger, stellten uns aber weiterhin vor Herausforderungen, sodass letztendlich die Wettringer Damen 34:27 siegten.

Unser nächstes Spiel findet am 8. März um 18 Uhr in der HBS statt.

 

Tore: Hannah (8), Jule G. (7), Lucia (3), Paula, Julia, Kaddi, Jule A. (je 2), Lina (1)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter