Handball

1. Damen: Sparta gewinnt Trainingsspiel gegen SV Teutonia Riemke II

Nach einer zweistündigen Übungseinheit am vergangenen Sonntag, in der noch einmal ein Schwerpunkt auf die Spielzüge gelegt wurde, traten die ersten Damen gegen den Landesligisten aus Bochum an.

Mit noch etwas müden Beinen von diversen Trainingseinheiten unter anderem beim Crossfit und in der Halle taten sich die Spartanerinnen zu Beginn ein wenig schwer. Doch mit zunehmender Spieldauer festigte sich die Abwehr, Bälle wurden abgefangen, mit Tempo nach vorne getragen und platziert im gegnerischen Tor versenkt. So konnte man sich bis zur Halbzeit mit 16:12 absetzen.

Der Drittplatzierte der Landesliga Staffel 3 der vergangenen Saison hatte auch in der zweiten Hälfte der Schnelligkeit der Heimmannschaft wenig entgegenzusetzen. Obwohl in der Abwehr der Spartanerinnen hin und wieder die Absprache fehlte und sich Lücken für den Gegner boten, hielten die Mädels um Trainerin Angie die Bochumerinnen durch Effektivität im Angriff auf Abstand. So konnte man das Spiel deutlich mit 27:20 für sich entscheiden und weiter Mut und Selbstvertrauen für die anstehende Saison sammeln.

Mit dabei waren: Rieke, Wolle, Judith, Katta, Paula, Sassi, Greta, Berit, Carina, Pia und Annika

1. Herren: 27:27 im zweiten Testspiel

Im zweiten Testspiel der Saison gab es gegen den TV Jahn Oelde ein Unentschieden mit
27:27. Über die 60 Minuten konnte sich kein Team wirklich konstant absetzen, sodass das
Resultat letztlich leistungsgerecht ist.
Positiv herauszustreichen ist vor allem die Angriffsleistung. Nach anfänglichen
Startschwierigkeiten gegen die sehr hohe 3:2:1 Abwehr, gelang es im Laufe des Spiels immer
besser nach einer sicheren Auftakthandlung die großen Freiräume in der Oelder Abwehr zu
nutzen. Dabei konnten sowohl neue Spielzeuge etabliert, als auch die alte Stärke im
Tempospiel eingebracht werden.
Kritik hat bei diesem Mittagsspiel vor allem die Abwehrleistung verdient. Um die Last von
dem Mittelblock zu nehmen, begannen wir mit einer offensiveren 5:1 Deckung. Zu häufig
gelang es in der Folge jedoch nicht, den Deckungsverbund einheitlich zu verschieben. Die
dadurch entstandenen Lücken, konnten nur selten im Eins gegen Eins effektiv verteidigt
werden.
Bis zum Saisonbeginn kann daran natürlich noch gut gearbeitet werden. Vielleicht gelingt es
ja schon im Rückspiel am kommenden Samstag eine bessere Balance zwischen Angriff und
Abwehr zu finden.

Trainingslager am Wochenende

Am letzten Wochenende wurde bei dem doch recht gutem Wetter in der HBS geschwitzt. Die 2. Damen hatte Trainingslager, gemeinsam mit ein paar Spielerinnen der weiblichen A- Jugend und der 4. Damenmannschaft aus Wettringen.

 

Gemeinsam wurde gespielt, gelacht und geschwitzt, alle machten motiviert und gut gelaunt mit. Samstag wurden zwei Einheiten u.a. mit "kleinen Spielen" und "Prellen, Passen, Werfen" durchgeführt, Sonntag war dann eine Einheit "Tempospiel" an der Reihe. Sonntag Nachmittag wurde in verschiedenen Konstellationen Handball gespielt.

Erschöpft aber mit guter Laune, sprang ein Teil der Trainingsgruppe dann zum Abschluss des Trainingslagers noch in den Kanal.

Drei neue C Lizenz Inhaber für unseren Verein DJK SPARTA Münster

Am letzten Wochenende haben drei Trainer der DJK SPARTA Münster erfolgreich ihre C Lizenz bestanden.

Wir gratulieren an dieser Stelle:

Katharina Itterbeck (WJD), Philipp Schankin (MJB) und Maximilian Köster (WJA)

 

Einen erfolgreichen weiteren Weg im Trainergeschäft!

Ibbenbürenfahrt 2016

Am letzten Wochende fuhren wir mit quasi dem kompletten Verein zum Rasenturnier nach Ibbenbüren. Insgesamt 6 Seniorenteams und 13 Jugendmannschaften (die MJB1 musste leider in der Oberliga- Qualirunde nachsitzen) machten wir uns wie jedes Jahr mit 2 Bussen, einem Anhänger und diversen PKWs am Freitag Abend auf zur Sporthalle Ost, um auf dem anliegenden Rasenplätzen ein Wochenende viel Handball zu spielen und auch um natürlich neben dem Platz jede Menge Spaß zu haben.

Insgesamt verlief das Turnier und auch die komplette Veranstaltung friedlich freundlich und fast regenfrei ab. Spielerisch konnten viele Sparta- Mannschaften überzeugen, am Ende durften von uns die größten und die kleinsten Spieler sogar einen Pokal mit nach Hause nehmen (Männer, MJA und die Minis).

Müde aber gut gelaunt und zufrieden, trudelten alle am Sonntag Abend wieder am Ostbad in Münster ein.

Bis nächstes Jahr?!

 

 

druckerei_burlage.jpg
arag_banner.jpg
ihrewerbung.jpg